Sujet
Zur Übersicht

News

Jedem Haus seine Pelletsheizung...

Jedem Haus seine Pelletsheizung...

Sich jetzt für eine Sanierung der Heizung zu entscheiden, wird so gut wie noch nie zuvor gefördert. Wenn eine Sanierung ansteht ist jetzt der richtige Zeitpunkt um einen Förderantrag zu stellen. Ihr zuständiger ÖkoFEN-Berater wird Sie gut beraten und Ihnen auch helfen, damit Sie eine geeignete Förderung  in Anspruch nehmen können. Nachstehend geben wir einen kleinen Überblick zum aktuellen Förderangebot:

1.     Bundesförderungen

Der Bund hat 2015 die Förderung beim Tausch einer fossilen Heizanlage (z.B.: Ölheizung) auf eine Pelletsheizanlage von € 1.400,- auf € 2.000,- angehoben.

Und den Austausch einer alten Holzheizung (mindestens 15 Jahre alt)  auf eine moderne Pelletheizanlage fördert der Klima- und Energiefonds immerhin noch mit € 800,-.

Hier finden Sie weitere Details zur Bundesförderung, die von der Kommunalkredit Public Consulting abgewickelt werden.

2.     Landesmittel

Zwei Bundesländer haben bestehende Förderungen für den Umstieg auf Pellets verbessert oder erweitert:

Das Bundesland Salzburg hat seine Förderung auf den einheitlichen nicht rückzahlbaren Zuschuss in der Höhe von € 3.000,- für den Umstieg auf eine Pelletheizung erhöht.

Oberösterreich hat die Förderung für den Umstieg von einer fossilen Altanlage (z.B.: Ölheizung) auf eine Pelletheizung auf € 2.800,- erhöht. Beim Neubau beträgt die Förderung € 2.300,-.
Erhöhungsbeiträge gibt es ferner für Brennwertgeräte (200.-), gleichzeitiger Errichtung von thermischen Solaranlagen (500.-) und den Energiearmutszuschlag für sozial schwache Haushalte (550.-).

Links zu den Förderungen in Ihrem Bundeland finden Sie auf unserer Förderinformation.

Bundes- und Landesförderungen können kombiniert werden

So richtig zahlen sich die Förderungen aus, wenn Sie die Bundes- und Landesförderungen kombinieren. Das ist mit den Förderungen aus den Mitteln des Klima- und Energiefonds des Bundes auch rechtlich möglich.
Einzige Ausnahme dabei ist das Burgenland: Dort ist vonseiten des Landes die Kombination untersagt.

Wenn Sie zum Beispiel im Bundesland Salzburg von einer alten fossilen Heizanlage auf eine neu umweltfreundliche Pelletheizung umsteigen, beträgt die Förderung € 5.000,-. Das kann bei einer Sanierung schon einen ordentlichen Teil der Gesamtkosten ausmachen.

3. Förderung für Solaranlagen

Hier werden neu errichtete Solaranlagen zur Beheizung von Gebäuden mit bis zu € 1.500,- gefördert, für Solaranlagen zur Warmwasserbereitung gibt es bis zu € 750,- Förderung.

Detailinformationen zur Solarförderung des Klima-und Energiefonds finden Sie hier.

Bei Fragen hilft Ihnen Ihr ÖkoFEN Berater gerne weiter.

Landesenergiepreis „Energie Star“ für ÖkoFEN

Landesenergiepreis „Energie Star“ für ÖkoFEN

Die Auszeichnung wurde aufgrund unserer Bemühungen im Bereich Elektromobilität an uns verliehen.

Mehr erfahren
Pelletspreis im November 2018

Pelletspreis im November 2018

Der Pelletspreis hat sich zur kalten Jahreszeit üblich und wie gewohnt in der Heizsaison leicht erhöht.

Mehr erfahren
Weltklimarat drängt zu raschem Handeln

Weltklimarat drängt zu raschem Handeln

Eine Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Niveau ist nur noch erreichbar durch "schnelles und weitreichendes" Handeln.

Mehr erfahren
Aktion „Wood Pellets against climate change“

Aktion „Wood Pellets against climate change“

Die Gletscher zeigen deutlich wie erschreckend die Auswirkungen des Klimawandels sind.

Mehr erfahren

Neubau

Komfortabel und kostengünstig heizen

Modernisieren

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Gewerbeobjekte & Kommunen

Das Potenzial namens "Effizienz"

Installateure, Planer & Architekten

Einzigartig wie die Idee

GALERIE ÖFFNEN