Lagerung und

Pelletstransport

mit System

Sujet

Pelletslagerraum

 
Pelletslagerraum

Ist ihr Kellerraum
als Lagerraum geeignet?

  • Achten Sie auf das Raummaß und die Entfernung zur Heizung
  • Feuchtigkeit oder gar Nässe machen Pellets unbrauchbar
  • Sorgen Sie mit einem Schrägboden für die vollständige Entleerung

Bei der Konstruktion innovativer Pelletsheizungen hat ÖkoFEN von Anfang an auch die bestmögliche Lagerung des Brennstoffs miteinbezogen.

 

Dementsprechend groß sind heute sowohl Know-how als auch Angebot für die ideale Pelletslagerung in eigens adaptierten Keller- oder anderen Räumen. Das beginnt mit Ratschlägen zur richtigen Dimensionierung Ihres Lagerraums und reicht bis zu gesamtheitlichen Systemen für die Bodenausführung sowie dem automatischen Pelletstransport zum Kessel.

 

Wichtige Voraussetzungen für den Pelletslagerraum

Für die Nutzung eines Pelletslagerraums sind rechteckige und schmale Räume von Vorteil. Ein Schrägboden sorgt für eine vollständige Entleerung des Lagerraums. Trockene Raumverhältnisse sind eine Grundvoraussetzung, da die Holzpellets bei feuchten Außenmauern aufquellen würden und somit unbrauchbar wären.

DIE GRÖSSE DES LAGERRAUMS

DIE GRÖSSE DES LAGERRAUMS

Die gesamte Heizlast eines Gebäudes gibt die ideale Größe des benötigten Lagerraums vor. Als Faustregel hat sich folgende Formel bewährt: pro 1 kW Heizlast = 0,9 m3 Lager- raum (inklusive Leerraum).

Grundsätzlich ist es besser, wenn der Lagerraum rechteckig und nicht breiter als zwei Meter ist. Je schmäler der Raum, desto niedriger die einge- bauten Schrägen aus und desto mehr Raum kann genutzt werden. 

ENTLEERUNG DURCH SCHRÄGBODEN

ENTLEERUNG DURCH SCHRÄGBODEN

Damit das Pelletslager auch vollständig entleert wird, ist ein Schrägboden eingebaut. Die Pellets rutschen zuverlässig zur Austragungsschnecke in der Mitte, wodurch der gesamt Inhalt des Lagers entleert wird. Eine manuelle jährliche Reinigung des Lagerraums ist dadurch nicht zwingend notwendig.

Zur Errichtung der optimalen Schräg- boden-Unterkonstruktion bietet ÖkoFEN passende Winkelträger. Die Herstellung des Zwischenbodens wird damit wesentlich erleichtert. 

VON FEUCHTIGKEIT FERNHALTEN

VON FEUCHTIGKEIT FERNHALTEN

Grundsätzlich muss Ihr Lagerraum unbedingt trocken sein. Bei Kontakt mit Wasser, feuchten Wänden oder Untergründen quellen Pellets auf und werden damit unbrauchbar.

Bei feuchten Raumverhältnissen raten wir daher zur Verwendung eines unserer Flexilo-Gewebetanks. 

caption

"Z-S-M Maschinen & Metallbau GmbH wird von einer ÖkoFen-Heizzentrale mit 224 Kilowatt versorgt."

Ihre Anfrage
Pelletslagerraum

Neubau

Komfortabel und kostengünstig heizen

Modernisieren

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Gewerbeobjekte & Kommunen

Das Potenzial namens "Effizienz"

Installateure, Planer & Architekten

Einzigartig wie die Idee

GALERIE ÖFFNEN